Ein guter Start ins Berufsleben

Ausbildung bei WEILBURGER

Du bist gerade dabei oder hast bereits deine schulische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und suchst nach einer interessanten fachlichen Ausbildung im Bereich der Chemie, des Chemielabors oder der kaufmännischen Organisation und Steuerung? Dann bist Du bei Weilburger in diesen Ausbildungsberufen genau richtig.

Ausbildung

Lacklaborant/in

Im Entwicklungs- und Prüflabor unserer Lack herstellenden Firma findet man die unterschiedlichsten Beschäftigungsmöglichkeiten. Dabei führen Lacklaboranten und -laborantinnen selbständig Versuche durch, die sie auch planen, dokumentieren und analysieren. Das Entwickeln und Optimieren der Lacke und Beschichtungsstoffe für ganz unterschiedliche Untergründe, wie beispielsweise Metall, Papier, Holz, Kunsttsoffe, Folien und Etiketten usw. gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben. Sie führen dazu chemisch-technische und physikalisch-technische Untersuchungen durch, die sie auch auswerten. Typische Aufgabenschwerpunkte von Lacklaboranten/-innen sind z. B. die Bestimmung der nichtflüchtigen Anteile eines Beschichtungsstoffes oder die Analyse von Farbtonabweichungen. Dazu ermitteln sie mit Hilfe verschiedener Messgeräte, z. B. die Dichte mit dem Pyknometer oder den Glanz mit dem Reflektometer.

Während Ihrer Ausbildung bei uns lernen Sie:
• Entwicklung & Optimierung von Lacksystemem 
• Planung, Durführung und Analyse von chemischen Versuchen
• Durchführung chemisch-technischer und physikalisch-technischer Untersuchungen
• Entwicklung von spektakulären Farbtönen und Effekten
• Analyse von Farbtonabweichungen
• Nutzung verschiedener Messgeräte

Sie interessieren sich für chemische Zusammenhänge und neigen zu einer naturwissenschaftlichen Denkweise? Sie zeichnen sich durch feines, genaues Arbeiten aus und haben die Vorliebe für selbständiges Arbeiten? Als Lacklaborant nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu entfalten und ihre Umwelt aktiv mit zu gestalten. 

Vorraussetzungen: Mittlere Reife / Abitur

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre (Verkürzung auf bis zu 2,5 Jahre je nach schulischem  Abschluss und Leistungsniveau in Betrieb und Berufsschule möglich)

Vergütung: 1. Jahr: 986,00 € / 2. Jahr: 1.063,00 € / 3. Jahr: 1.121,00 € / 4. Jahr: 1.205,00 € (Tarifliche Altersvorsorge / Jahresabschlussleistung / Urlaubsgeld)

Arbeitszeit/Urlaub: 5-Tage-Woche (37,5 Stunden) / Gleitzeit ab vollendetem 18. Lebensjahr / 30 Urlaubstage

Standort: Weilburg / Gerhardshofen

Ausbildung

Produktionsfachkraft Chemie

Produktionsfachkräfte Chemie begleiten den Herstellungsprozess im Betrieb von der Anlieferung der Rohstoffe und Chemikalien über deren Weiterverarbeitung bis hin zu unterschiedlichen Lacken und Beschichtungsstoffen. Sie bedienen Anlagen für Produktions- und Verarbeitungsprozesse, wirken bei deren Wartung und Instandhaltung mit und überwachen und steuern die industrielle Produktion selbst. Sie bereiten Apparaturen für den Arbeitsprozess vor und beobachten Messinstrumente bei der Verarbeitung. Sie bereiten Mischungen nach Rezepten zu und dokumentieren die Arbeitsschritte. Da Produktionsfachkräfte Chemie für eine sichere und umweltgerechte Produktion mitverantwortlich sind, führen sie Abfälle einer umweltgerechten Verwertung und Beseitigung zu.

Während Ihrer Ausbildung bei uns lernen Sie:
• Bedienen und Warten von Maschinen
• Vorbereitung von Lackproduktionen und Überwachung des Produktionsprozess
• Kontrolle von Messgeräten, Protokollierung von Ergebnissen mit Hilfe des Computers, Entnahmevon Lackproben und Durchführung
  einfacher chemischer Untersuchungen
• Ansetzen von Mischungen nach Rezepturen ansetzt, Vorbereitung von Anlagen für den Produktionsprozess und Instandhaltung der
  Arbeitsgeräte und Anlagen.
• handwerkliche Fähigkeiten: Feilen, Sägen, Schweißen, Löten und Holzbearbeitung

Sie verfügen über ein technisches Verständnis?  Sie interessieren sich für die sorgfältige Handhabung mit Chemikalien? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Als Produktionsfachkraft Chemie erlernen Sie grundlegende technische und chemische Kenntnissen und sind für den reibungslosen Produktionsablauf mit verantwortlich.

Vorraussetzungen: Guter Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Vergütung: 1. Jahr: 986,00 € / 2. Jahr: 1.063,00 € (Tarifliche Altersvorsorge / Jahresabschlussleistung / Urlaubsgeld)

Arbeitszeit/Urlaub: 5-Tage-Woche (37,5 Stunden) / Gleitzeit ab vollendetem 18. Lebensjahr / 30 Urlaubstage

Standort: Weilburg / Gerhardshofen

 

Ausbildung

Fachlagerist/in

Sie werden überall dort gebraucht, wo es um das fachspezifische Lagern von Waren geht und deren korrekte Auslieferung organisiert werden muss. Fachlageristen und -lageristinnen nehmen Waren an und lagern sie fachgerecht. Sie stellen Lieferungen für den Versand zusammen bzw. leiten Güter an die entsprechenden Stellen im Betrieb weiter. Unterstützt werden Sie durch ein EDV-System, dessen Bedienung auch zu Ihren Aufgabengebiet gehören wird.

Während Ihrer Ausbildung bei uns lernen Sie:
• Annehmen, Verwalten, Lagern und der innerbetriebliche Transport von Gütern
• Kontrollieren der eingehenden Güter sowie die dazugehörigen Papiere
• Datenmäßige Erfassung und sachgemäße Einlagerung
• Regelmäßige Kontrolle der Bestände
• Kommissionierung von Kundenaufträgen
• Kommissionierung und Bereitstellung von Rohstoffen für die Produktion
• Fachgerechtes verpacken und versenden von Gütern
 
Sie sind ein Organisationstalent? Arbeiten gerne im Team? Dann sind Sie genau richtig bei uns! Denn als Fachlagerist/in wird Ordnung und Teamwork für Sie groß geschrieben.

Fachlagerist/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 2-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handel sowie im Handwerk angeboten.

Vorraussetzungen: Guter Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Vergütung: 1. Jahr: 986,00 € / 2. Jahr: 1.063,00 € (Tarifliche Altersvorsorge / Jahresabschlussleistung / Urlaubsgeld)

Arbeitszeit/Urlaub: 5-Tage-Woche (37,5 Stunden) / Gleitzeit ab vollendetem 18. Lebensjahr / 30 Urlaubstage

Standort: Weilburg / Gerhardshofen

 

Ausbildung

Industriekaufmann/-frau

Die Leistung der Industrie wird heute in hohem Maße vom Kaufmann und der Kauffrau erbracht. Fertige Industriegüter müssen verkauft werden. Rohstoffe, Maschinen, Energie und vieles mehr müssen eingekauft werden. Die gesamte Arbeit des Unternehmens muss unter kaufmännischen Gesichtspunkten geplant, kontrolliert und gesteuert werden. Die Industriekaufleute der WEILBURGER sind für den Einkauf von Rohstoffen verantwortlich. Sie sind Experten für Kostenrechnung, Kalkulation, Vertrieb, Versand, Personalwesen und viele andere Aufgabenbereiche. Während der Ausbildung durchlaufen die Industriekaufleute alle ausbildungsrelevanten Abteilungen des Unternehmens. Schwerpunktbereiche sind Materialwirtschaft, Produktionswirtschaft, Personalwesen, Absatzwirtschaft und Rechnungswesen. 

Vorraussetzungen:  Mindestens Mittlere Reife, Berufsfachschule oder gleichwertige Schulbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (Verkürzung auf bis zu 2 Jahre je nach schulischem Abschluss und Leistungsniveau in Betrieb und Berufsschule möglich)

Vergütung: 1. Jahr: 986,00 € / 2. Jahr: 1.063,00 € / 3. Jahr: 1.121,00 € (Tarifliche Altersvorsorge / Jahresabschlussleistung / Urlaubsgeld)

Arbeitszeit/Urlaub: 5-Tage-Woche (37,5 Stunden) / Gleitzeit ab vollendetem 18. Lebensjahr / 30 Urlaubstage

Standort: Weilburg / Gerhardshofen

Ausbildung

Fachinformatiker/-in Systemintegration

Fachinformatiker sorgen in Unternehmen dafür, dass die IT läuft. Einerseits beraten sie beim Kauf von Computern und Software, andererseits stellen sie ganze Systeme und Netze zusammen, die sie installieren und betreuen. Sie sind Allrounder und werden von ihren Kollegen in den anderen Abteilungen oder von Kunden gerufen, wenn etwas nicht funktioniert. Sie sind nicht nur IT-Experten, sondern auch in der Lage, Anwendern die technisch notwendige Unterstützung zu geben. Häufig schulen Fachinformatiker auch spätere Anwender – sie müssen ihr Wissen dabei gut und verständlich vermitteln können.

 Während Ihrer Ausbildung bei uns lernen Sie:
• Aufbau und Administration von IT-Systemen und Infrastrukturen
• Installation, Konfiguration und Überwachung von Hard- und Software-Funktionalitäten
• Wartungsarbeiten im Client- Serverumfeld sowie aktiver Netzwerkkomponenten
• Netzwerkadministration und IT-Sicherheit (Routing, Firewall, VPN, Virenschutz, Datensicherung)
 
Du fragst Dich, wie können Computeranwendungen betriebswirtschaftliche Abläufe optimal unterstützen? Welche Software-Lösungen passen zu welchen Prozessen? Lass uns diese Fragen mit einer Ausbildung gemeinsam beantworten. Fachinformatiker/-in Systemintegration ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handel sowie im Handwerk angeboten.

Vorraussetzungen:  Mindestens Mittlere Reife oder Abitur

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Vergütung: 1. Jahr: 986,00 € / 2. Jahr: 1.063,00 € / 3. Jahr: 1.121,00 € (Tarifliche Altersvorsorge / Jahresabschlussleistung / Urlaubsgeld)

Arbeitszeit/Urlaub: 5-Tage-Woche (37,5 Stunden) / Gleitzeit ab vollendetem 18. Lebensjahr / 30 Urlaubstage

Standort: Gerhardshofen