Ausbildung

Industriekauffrau/Industriekaufmann

Ausbildungsdauer: 2 - 3 Jahre
Standort: Weilburg

Die Leistung der Industrie wird heute in hohem Maße vom Kaufmann und der Kauffrau erbracht. Fertige Industriegüter müssen verkauft, Rohstoffe, Maschinen, Energie und vieles mehr müssen eingekauft werden. Die gesamte Arbeit des Unternehmens muss unter kaufmännischen Gesichtspunkten geplant, kontrolliert und gesteuert werden.

Die Mitarbeiter, die für den Einkauf von Rohstoffen verantwortlich zeichnen sind, sind ebenso Industriekaufleute wie die Experten für Kostenrechnung, Kalkulation, Vertrieb, Versand, Personalwesen und viele andere Aufgabenbereiche.

Während der Ausbildung werden die Industriekaufleute in allen ausbildungsrelevanten Abteilungen des Unternehmens, in denen sie unter Anleitung jeweils 8 bis 12 Wochen tätig sind, ausgebildet. Schwerpunktbereiche sind Materialwirtschaft, Produktionswirtschaft, Personalwesen, Absatzwirtschaft und Rechnungswesen.

Das Kennenlernen der Produktpalette ist ebenso selbstverständlich wie die Ausbildung und der Umgang mit PCs, verschiedener Software und Kommunikationssystemen.

Ergänzt wird die praktische Ausbildung durch betrieblichen Unterricht.

Zur Weiterentwicklung stehen der Industriekauffrau bzw. dem Industriekaufmann eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung. Eine Spezialisierung auf einen Bereich, z. B. als Industriefachwirt, Personalfachwirt, Bilanzbuchhalter etc. oder aber das Vollzeitstudium zum Betriebswirt (Betriebswirtschaftslehre = BWL) an der Fachhochschule oder der Universität.  

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:


WEILBURGER Coatings GmbH

Herrn Jens Reichel
Ahäuser Weg 12 - 22
35781 Weilburg (Deutschland)

Tel: 06471 315 0
Fax: 06471 315-116
oder einfach per E-Mail an: j.reichel@weilburger.com

Back to Top