Neue UV-LED-Lacke von WEILBURGER Graphics

Ab sofort bietet die im fränkischen Gerhardshofen ansässige WEILBURGER Graphics GmbH insgesamt sechs neue Lacke für den Einsatz LED-basierter Trocknungssysteme für den Offset- und Flexodruck an.

Weilburger Produktklasse SENOLITH®-UV-LED – Hochreaktive UV-Lacksysteme für die energieeffiziente LED-Technologie


Hierbei handelt es sich um zwei regulär über das Lackwerk applizierbare UV-LED-Lacke:

SENOLITH®-UV-GLANZLACK LED 360750

SENOLITH®-UV-MATTLACK LED 360760

 

zwei UV-LED-Farbwerkslacke:

SENOLITH®-UV-OFFSET GLANZLACK LED 369855

SENOLITH®-UV-OFFSET MATTLACK LED 369865

 

sowie ein UV-LED-basiertes Struktur-Glanz-Hybridlacksystem:

SENOLITH®-UV-OFFSET HYBRID MATTLACK LED 369866 im Zusammendruck mit dem

SENOLITH®-UV-GLANZLACK HYBRID LED 360753

 

Die generellen Vorteile des LED-Curings sind:

  • energiesparend gegenüber konventioneller UV Technologie
  • Strahlungsenergie steht sofort zur Verfügung
  • (keine Wartezeiten für das Hochfahren oder durch Cool Down)
  • minimaler Hitzeeintrag ins Substrat
  • hohe Lebensdauer der Strahler
  • punktuelle Bestrahlung möglich
  • Lampen beinhalten keine giftigen Substanzen, wie z. B. Quecksilber
  • keine Ozonentwicklung bei den verwendeten Wellenlängen
  • Lacke für saugfähige Substrate, wie Papier und Karton

 

Die neuen Lacke aus dem Hause Weilburger zeichnen sich durch guten Verlauf, sehr hohen Glanz / gute Mattwerte sowie minimale Vergilbungsneigung aus und werden derzeit für die beiden Wellenlängenbereiche 385 nm und 395 nm angeboten.

 

Arno Dürr, Vertriebsleiter der WEILBURGER Graphics GmbH zu den neuen LED-Lacken : „Bereits seit Jahren ist ein Trend in die LED-Härtung von Drucklacken, -farben und -klebern spürbar und die Vielfalt der Materialien steigt stetig. Qualitativ sind LED-Lacke heute mit konventionellen UV-Lacken vergleichbar und allmählich kommen diese auch in der Verpackungsindustrie an.“ Arno Dürr weiter: „Vor allem die ökonomischen und ökologischen Vorteile des LED-Curings zu anderen Trocknungs- und Härteverfahren liegen hierbei auf der Hand und wir erwarten eine kontinuierlich steigende Nachfrage nach LED-Lacksystemen, sobald die meisten Druckereien erst einmal auf die neue LED-UV-Technologie umgestellt haben. Daher starten wir nun erst einmal mit diesen sechs Standardlacken, über die wir eine große  Zahl von Anforderungen abdecken können, und werden im Laufe der kommenden Jahre dann unser Portfolio an UV-LED-Lacken auch um Spezial- und Effektlacke erweitern.“

 

Weitere Informationen: www.weilburger.com


    Kontakt


    Arno Dürr

    Vertriebsleitung

    Tel: +49 9163 9992-200
    Mail: a.duerr@weilburger-graphics.de

    WEILBURGER Graphics GmbH
    Am Rosenbühl 5
    91466 Gerhardshofen
    Deutschland